Mah ciao, ich haissa Armando!

Journal 27. April 2023

Ich bin Armando Guetg und komme aus dem Oberengadin. Bereits als ich zur Grundschule ging, entwickelte ich ein starkes Interesse für die Fotografie. Als sehr passionierter Skifahrer tauchte ich ziemlich rasch mit der Kamera in die visuelle Welt der Ski, Snowboard und Skate-Szene ein. (Falls es im Engadin überhaupt etwas wie eine Skateszene gibt). Dadurch ergab sich auch das mit der Grafik von Zeit zu Zeit wie von selbst.

Vor mehr als zehn Jahren habe ich dann meine erste Ausbildung in einem kleinen Outdoor-Shop im Engadin begonnen. Müsste ich die Zeit von damals bis heute beschreiben, würde ich behaupten, dass ich seither einen idealen Spagat zwischen Bergwelt, Sport und Grafik hinbekommen habe. Denn genau diese Dinge sind auch bis heute die wichtigsten Bestandteile meines Lebens.
Nach dem Abschluss meiner ersten Ausbildung begann ich unter anderem ein Studium an der ZHdK in Zürich, machte ein Praktikum in Stuttgart und arbeitete als Junior Designer bei Adidas in Nürnberg. Das alles, ohne dabei den Winter, die Berge und meine Anstellung beim «Nanuk Sport» zu vernachlässigen. Im vergangenen Jahr schlug ich meinen Spagat erneut. Dieses Mal zwischen einem Praktikum im Sommer im Studio Daniel Peter in Bern und der Arbeit beim «Nanuk Sport» in den Wintermonaten.
Nun, nach rund fünf Monaten «bürolltagsfreier» Zeit in den Bergen, bin ich extrem motiviert, bei a+o zu arbeiten und mich bis Ende August wieder der Grafik zu widmen.

Weitere Beiträge 10 Jahre Büro a+o
Industriespionage bei horgenglarus
Viralclip mit Antje Bus