BUMA Expo – 200 Schweizer Möbelklassiker

Portfolio Event-Promotion für Buma Design, 2019

Unser Kunde BUMA aus Niedergösgen kauft, verkauft und  restauriert Möbelklassiker aus dem 20. Jahrhundert. Für 2019 hatte BUMA die Idee für eine fünf Wochen dauernde Schau rund um das Schweizer Möbeldesign mit 200 Möbelklassikern aus 100 Jahren Designgeschichte – zum Betrachten, Erleben und Kaufen. Das Büro a+o hatte die Aufgabe, die Ausstellung strategisch, visuell und kommunikativ zu planen, zu bewerben und zu begleiten.

Aufgabe

BUMA bezog das Büro a+o von Anfang an in das Projekt mit ein. Dies war ideal, um strategisch erfolgreich an den Grundsätzen und Zielen der Ausstellung zu arbeiten. Wichtig war, ein breites Publikum anzusprechen – von jungen Studierenden über kaufkräftige Designfans und Fachpublikum bis hin zu Beeinflussern. Speziell an der Ausstellung war, dass alle gezeigten Möbelklassiker BUMA gehören – und gekauft werden konnten. Darum galt es, einen attraktiven Mix aus Verkauf und Erlebnis zu schaffen – dies auch in Form eines spannenden Rahmenprogramms. Dazu zählten Führungen, Lesungen, die Vermittlung von Fachwissen, ein Barbetrieb und Museums-Shop. Zudem sollten die gezeigten Möbelstücke in einem Ausstellungsführer fotografisch festgehalten werden – dies möglichst raffiniert zu einem bezahlbaren Preis.

«Es ist uns gelungen, ein heterogenes Publikum aus der ganzen Schweiz zu überzeugen, nach Niedergösgen an die BUMA Expo zu kommen.»
Pascal Bucheli, Kunde
Alternativ Text
Die Falzflyer dienen zugleich als Plakat
Die Bilder kommen auf dem Splendorlux Spiegelglanz (Fischer Papier) sehr gut zum Vorschein
Lösung

Der Name war Programm: Als Basis für die Umsetzung kreierte das Büro a+o für die Ausstellung die Marke «BUMA Expo». Dies in Anlehnung an die Schweizerische Landesausstellung. Darauf abgestützt entwickelten wir das auf die Expo zugeschnittene Erscheinungsbild und das Corporate Design. Dazu kamen crossmediale Online- und Offline-Massnahmen. Diese reichten vom Aufbau von PR-Beziehungen über eine Plakat-Kampagne in Schweizer Städten, Kampagnen auf Facebook und Instagram bis zu Printwerbung, Versänden und Newsletter-Marketing. Die breite Palette von Massnahmen ermöglichte uns, die auf die ganze Schweiz verteilte und relative homogene Zielgruppe auf die einmalige BUMA Expo aufmerksam zu machen. Ergänzend dazu entstanden ein Expo-Bildband, eine Poster- und Postkarten-Serie sowie ein Möbel-Memory. Dies alles war im Museums-Shop der BUMA Expo sowie online erhältlich.

Erfolg

Die BUMA Expo ging im Oktober/November 2019 während fünf Wochen über die Bühne. Das Resultat kann sich sehen lassen: Insgesamt besuchten über 1000 Personen die Expo, darunter viele wichtige Leute aus der Kunst-, Design- und Architekturszene. Viele davon kamen durch die Kampagne zum ersten Mal
mit BUMA in Kontakt. Neben den Berichten in diversen Print- und Onlinemagazinen trugen die guten Ergebnisse der Onlinekampagne zum Erfolg der BUMA Expo bei. Die Besucher kauften nicht nur etliche Expo-Möbel, sondern erfreulicherweise auch Stücke aus dem restlichen Fundus von BUMA. Der Kunde war sehr zufrieden, die Ziele der Ausstellung wurden erreicht.

Buma zeigt Flagge: Bewegtes Plakat, erstellt in Cinema4d.

Die Crew der Buma Expo 2019
Service

Das Büro a+o hatte die gesamte Projektleitung rund um die BUMA Expo. Konkret waren wir verantwortlich für Naming, Markengestaltung, Informationsarchitektur, Drucksachen wie Poster und Falzflyer, für Konzept und Gestaltung der Website und des Fotobuchs sowie für die Planung und Umsetzung der Plakat- und Online-Kampagne. Während der Ausstellung erstellten wir zudem aktuellen Content zu den Events, verpackt in Newsletter, Website und Posts auf Social Media.

Service Büro a+o

  • Artdirection 
+ Naming
  • Markengestaltung
  • Informationsarchitektur
+ Konzept/Gestaltung Website
  • Gestaltung Drucksachen
  • Editorial Design
+ Planung Plakat- und Online-Kampagne
  • Erstellen von Content für Newsletter und Social Media rund um die Events

In Zusammenarbeit mit
Fotografie Buch: Andreas Graber
Fotografie Event: Rachel Buehlmann
Code: Stefan Arnold

+ + +
Weitere Projekte entdecken

↗ Schweizer Architektur ist gut
↗ Kunstbuch «Der Träume habhaft werden»
↗ Moobel