Corinas Rückblick mit Ausblick

Journal 07. März 2023

Hui, ging dieses Praktikum schnell vorbei! Wie im Flug ist die erlebnis- und lehrreiche Zeit beim Büro a+o verstrichen. Während sechs Monaten häuften sich allerhand bereichernde Erfahrungen, Tipps, praktische Tools, schöne Momente und unerwartete Erkenntnisse an. Voller Vorfreude nehme ich diesen Berg an Eindrücken mit auf meine einmonatige Reise nach Japan. Danach gibt’s aber ein Wiedersehen. Denn bis zu meinem nächsten Abenteuer werde ich dem Büro a+o bis im August mit frischer Energie, den besten Ramen-Rezepten und viel Klarheit nochmal zur Seite zu stehen.

Mit Vollgas gestartet, tauchte ich gleich am ersten Tag des Praktikums in einen Branding-Workshop mit Kunden ein. Gefolgt von einem Meeting samt Baustellenbesuch und Apéro. Was ich sehr zu schätzen lernte, war der persönliche und unterstützende Austausch im Team, mit Kunden und kreativen Partnern. Gemeinsam Projekte voranzutreiben, individuelle Stärken und Interessen zu fördern und sich gegenseitig zu pushen, stärkte mein gestalterisches Selbstbewusstsein, auch im Umgang mit Kunden. Und was ich noch entdeckte: Die richtigen Fragen zu stellen, ist das a und o (Wortspiel beabsichtigt) im Workflow.

Das Team hat mich durchs Band in alle Schritte des Designprozesses mit einbezogen. So habe ich jetzt eine Ahnung von Projektplanung, Budget und Offerten, visueller Recherche und dem Entwickeln und Umsetzen von gestalterischen Lösungen. Auch beim Reinzeichnen von Brandings, beim Auseinandersetzen mit Materialität und der Druckdatenaufbereitung bin ich jetzt kein Grünschnabel mehr. Das gilt auch für den direkten Kundenkontakt in Workshops, Meetings und bei Präsentationen. Obendrein lernte ich nützliche Methoden und Tools kennen, die ich in Zukunft nutzen werde, um Projekte einfacher zu gestalten.

Liebes Büro a+o: Mein Abenteuer bei euch nimmt nun vorerst ein Ende. Herzlichen Dank euch allen für diese wunderbare Zeit. Merci für eure Unterstützung und das grosse Vertrauen. Nun freue ich mich zwar sehr auf die bevorstehende Reise. Doch insgeheim freue ich mich auch schon auf’s Wiedersehen. Mit all den kommenden Events, spannenden neuen Projekten, den leckeren Montagmittag-Köstlichkeiten und den Kaffee-Päuschen an der Sonne vor dem Atelier.

Weitere Beiträge Freitags frei
«Hallo, ich bin Samira»
Zukunftstag im Büro a+o