Auf dieser Website verglühen Sterne

Portfolio Corporate Design für moortext, 2018

René Moor ist Texter und Konzepter in Aarau – und einer der Partner vom Büro a+o. Unter dem Namen moor.text schreibt er seit über 20 Jahren im Auftrag von Werbeagenturen und für direkte Kunden aus allen Branchen. 2018 fragte er uns an für einen neuen visuellen Auftritt. Typisch für ihn, ermunterte er uns dabei zu unkonventionellen Lösungen.

Challenge

Erscheinungsbilder für Einzelfirmen zu kreieren, ist sehr spannend. Neben dem Produkt oder der Dienstleistung kann man die Persönlichkeit ins Konzept einfliessen lassen. Bei moor.text war dies besonders interessant, da wir René durch die jahrelange Zusammenarbeit sehr gut kennen. Er positioniert sich mit moor.text bewusst nicht im Mainstream und er ist offen für Unkonventionelles – gewürzt mit einer Prise Humor.

Beim Nachdenken über den neuen Auftritt stellte sich rasch die Frage, wie man die Arbeit eines Texters überhaupt glaubwürdig visuell in Szene setzt. Stimmte hier der Ansatz «Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte» wirklich? Dies erschien uns immer zweifelhafter. Und uns wurde klar: Wenn wir den Gedanken radikal zu Ende verfolgten, bestand die Lösung viel mehr darin, dass wir den Texter einfach beim Wort nehmen.

Lösung

So logisch wie radikal: Wir stellten den Text an sich ins Zentrum des visuellen Auftritts und damit auch seiner neuen, experimentellen Website. Das zeigt sich am besten auf der Startseite. Diese verzichtet auf Bilder, und besteht nur aus scheinbar nicht zusammenhängenden Sätzen. Beim näheren Betrachten zeigt sich jedoch: Jeder einzelne Satz ist ein Fragment aus einer Arbeit von moor.text. Und jede dieser Headlines lässt sich anklicken und führt so weiter zum jeweiligen Projekt. Passend dazu entwickelten wir ein typografisches Konzept, das in seiner Einfachheit, wie auch in den Details überzeugt. Die verspielte Groteskschrift BRRRR von Swiss Typefaces fällt sofort ins Auge und überrascht durch ungewöhnliche Elemente, Ecken, Kanten und ihre Raffinesse. Diese Eigenständigkeit passt ausgezeichnet zu Renés Persönlichkeit und zur starken und wiedererkennbaren Marke moor.text. 

Die ungewöhnliche Website haben wir in Zusammenarbeit mit Programmierer Roger Burkhard entwickelt. Das spacige Layout mit der markanten gelben Schrift vor dem Weltraum-Hintergrund mit den dezent aufleuchtenden Sternen mag den einen oder anderen an «Star Wars» erinnern. Dieser feine Humor findet sich auch im Chat, der ganz im Style von 1990 gehalten ist. Hier kann man bewusst altmodisch direkt mit dem Texter Kontakt aufnehmen. In Anlehnung an das Erscheinungsbild haben wir Cursor sowie Piktogramm-Sprache und Emojis selbst entwickelt.


Ergänzend zum Text-Logo und der Website haben wir für moor.text die Geschäftsdrucksachen kreiert. Dies als spezielle Lösung mit farbigen Papieren für Visitenkarte, Couverts und Briefschaften. 

Der Chatroom – exklusiv für moor.text.

Visitenkarten Logo Corporate Design speziell ausgefallen mutig
Ergänzend zur Wortmarke und der Website haben wir für moor.text die Geschäftsdrucksachen kreiert.
Briefpapier Corporate Design Logo Brrr-Font GT America
Dies als spezielle Lösung mit farbigen Papieren für Visitenkarte, Couverts und Briefschaften.

Rolle Büro a+o
Wir haben für moor.text das Erscheinungsbild, das Branding und die visuelle Identität entwickelt und umgesetzt – dies sowohl analog als auch digital. Von den Geschäftsdrucksachen bis zur Website.

In Zusammenarbeit mit
Code: Roger Burkhard
Druck: Kasimir Meyer

Weitere Projekte Selbstbedienung – Punkrock made in Aarau
Fein essen im Gossip
Clever Wogg Furniture