Vorhang auf für Marie

Portfolio Branding und Webseite, 2022 / 2023

Das unabhängige Theater Marie realisiert aktuelle gesellschaftliche Themen für Bühnen im In- und Ausland. Das Büro a+o hat seinen neuen Auftritt inszeniert. Mit einem bewusst brutalistischen Branding und einer formbaren Website, Drucksachen und mehr. 

 

Aufgabe und Prozess

Marie ist ein Unikum in der Schweizer Kulturszene: Das unabhängige Theater untersucht auf der Bühne Gesellschaftsthemen und entwickelt partizipative Rechercheformate, die es eigenwillig in Szene setzt. Theater Marie hat keine eigene Bühne. Stattdessen spielt es überall im In- und Ausland, bringt Inputs nach Hause und bleibt so lebendig.

2022 machte Marie einen Neuanfang. Vom Leitungsteam über die Art der Produktion bis zu den Ideen, wie man Theater machen will. Am Ende stand zudem der Wunsch nach einem neuen visuellen Auftritt – auch jenseits der Bühne. 

In einem Prozess mit Workshops haben wir gemeinsam Werte, Ziele und Herausforderungen definiert und über Formensprache, Ideen, Ansätze und Tonalität gesprochen. Daraus haben wir das Branding, das Konzept für die Website und die Bildwelt entwickelt.

Das Ziel dahinter: Präsenz zu schaffen (Hier sind wir!) sowie Einblick in die Theaterwelt und in aktuelle Projekte zu geben. Informativ und mit einer klaren Struktur, aber auch spielerisch und flexibel. Als multifunktionales Werkzeug rund um die Kommunikation.

 

Ergebnis und Erfolg

Die Website haben wir pünktlich zur Premiere des Stücks «This is a Robbery!» von Martina Clavadetscher lanciert. Frech, mutig und kolossal – genau wie die Autor:innen den Stücken von Marie ihren Ausdruck verleihen.

Ein visuelles Beispiel dafür ist das Quetschen der Titel auf der Website. Das sorgt für einen spielerischen Umgang mit der sonst sehr rohen Typografie. Über diesen interaktiven Konzeptansatz ist auch die Wortmarke entstanden.
Bunte Flächen treffen auf klare, typografische Linien. Die Kontraste zwischen den unterschiedlichen Schriftgrössen unterstreichen die unbeschwerte Seriosität und die Auseinandersetzung mit gesellschaftskritischen Themen. 

Für die Produktionen setzen wir jeweils Protagonist:innen in Szene: Mit Fotografin Valentina Verdesca haben wir dazu ein Bildkonzept entwickelt. Dazu kommt jeweils ein Cinemagraph – ein Hybrid aus Fotografie und Video. Dabei wird eine Bewegung im Bild in einer kurzen Endlosschlaufe abgespielt. Die Produktionen bewerben wir jeweils mit crossmedialen Massnahmen.

Eigene Rolle

Das Büro a+o begleitete «Theater Marie» durch den gesamten Prozess und ist verantwortlich für das Branding, das Websiten-Konzept und Screendesign, sowie das Bild- und Plakatkonzept.

 

Credits
FOTOGRAFIE: Valentina Verdesca
CODE: Roger Burkhard

Weitere Projekte BUMA Expo – 200 Schweizer Möbelklassiker
Zukunftsraum Aarau – das aufstrebende Zentrum des Mittellands
Belart Immobilien. Persönlich geschätzt.